Yoga ist ein ganzheitliches Übungssystem aus Indien, um Körper, Geist und Seele zu schulen und kann mit »Harmonie« oder »Einheit« übersetzt werden. Es handelt sich um eine sehr alte, sich immer weiter entwickelnde Methode, bei der es ursprünglich um Geistesschulung und Selbsterkenntnis ging.

 

Das heute so bekannte Hatha-Yoga mit seinen Körperübungen ist etwas jünger und stellt eigentlich nur einen kleinen Ausschnitt dar.

Es ist gerade für den westlichen Menschen oft ein idealer Übungsweg, bei dem neben den körperlichen Aspekten auch Geist und Seele mit einbezogen werden und es um ein ganzheitliches Wohlbefinden geht.

 

Hatha-Yoga umfasst körperorientierte Praktiken wie Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen), Meditation und positives Denken, Tiefenentspannung und gesunde Ernährung. 

Im Grunde vereinen sich hier die positiven Wirkungen von Sport mit denen von bewusster Entspannung – hinzu kommt die geistige Ebene: das Präsent-Sein im momentanen Tun und Geschehen.